1 Vudogis

Gema Gesperrtes Video Beispiel Essay

Dieses Ärgernis kennt jeder Youtube-Nutzer: Viele Videos sind in Deutschland wegen des andauernden Rechtsstreits mit der GEMA nicht nutzbar. Wir erklären, wie Sie die gesperrten Videos trotzdem anschauen können - ganz legal.

Warum sind die Videos überhaupt gesperrt?

Die GEMA kümmert sich um die Verwertungsrechte von Musik - das heißt, sie erhebt Geld für die Nutzung von Musik, das sie wieder an die Künstler ausschüttet. Youtube will da nicht in dem von der GEMA geforderten Sinne mitmachen. Um Linzenz-Verstößen aus dem Weg zu gehen, sperrt Youtube deshalb vorsorglich zahlreiche Videos für deutsche Nutzer.

Wie erkennt Youtube, dass ich ein Video in Deutschland schauen will?

Über die IP-Adresse, wenn man mit einem Computer, Tablet oder Smartphone ins Internet geht. Ist die IP-Adresse in Deutschland verortet, sperrt Youtube die Videos.

Kann man das umgehen?

Ja. Der Rechner muss so tun, als würde er aus einem anderen Land auf Youtube zugreifen. Das geht über einen sogenannten Proxy-Server, es gibt Anbieter, die die Nutzung solcher Server kostenlos anbieten. Technisch ist dieser Weg für normale Internet-Nutzer etwas kompliziert, außerdem kann die Qualität der Videos leiden.

Die bessere Lösung sind Browser-Plugins - Erweiterungen für den Internet-Browser. Eines davon ist der Youtube Unblocker. Das Plugin kommt aus Deutschland, ist kostenlos und legal, zeigt die Videos in voller Qualität und ist verfügbar für die Browser Firefox, Chrome, Safari und Opera.

Und das ist wirklich legal?

Ja. Denn es ist Youtube aus Sicht der GEMA nicht erlaubt, Videos in Deutschland zu zeigen. Was nicht verboten ist: dass sich deutsche Nutzer diese Videos auf Youtube ansehen.

Muss ich trotzdem etwas beachten?

Ja. Erstens: Es gibt Videos bei Youtube, die aus anderen Gründen als dem GEMA-Streit gesperrt sind - zum Beispiel wegen echter Verstöße gegen Urheberrecht, oder weil ein Nutzer die Videos als "privat" gelistet hat. Und zweitens: Auf jeden Fall und immer verboten ist es, Videos von Youtube herunterzuladen. Das verstößt gegen die Nutzungsbedingungen von Youtube, und in vielen Fällen auch gegen deutsches Recht. Bei Download-Tools gilt also: Finger weg!

Fotostrecke: Verbotene YouTube-Hits - Top 10 aus dem Sperrbezirk


Verbotene Videos: 61,5 Prozent aller Videos aus YouTubes Top-1.000-Charts sind in Deutschland gesperrt. Das heißt, mehr als die Hälfte der beliebtesten Videos der Welt dürfen Sie hierzulande einfach nicht sehen. Wir ändern das: Hier sind die 10 besten verbotenen YouTube-Videos.

Bei den gesperrten Videos handelt es sich oft um topaktuelle Musikclips der angesagtesten Künstler. In der Top 10 der weltweit beliebtesten, aber in Deutschland verbotenen Videos tummelt sich Lady Gaga genauso wie Eminem, trifft Justin Bieber auf die Jungs von LMFAO. Die Aufrufzahlen dieser Videos schwanken zwischen 300 Millionen und mehr als einer Milliarde. Raten Sie mal, welcher hüpfende Megastar mit mehr als einer Milliarde Klicks an die Spitze der gesperrten Charts galoppiert.

Ans Licht kamen die erschreckend hohen Sperr-Zahlen durch eine clevere App, die von den Tüftlern von Opendatacity programmiert wurde. Die App greift die Top-1.000-Charts auf YouTube ab und erkennt die in Deutschland (und teilweise anderen Ländern) gesperrten Videos



YouTube-Sperre umgehen


Sie möchten wissen, wie die Top 10 der gesperrten YouTube-Videos aussieht? Da sind Sie nicht allein. Die Streitigkeiten zwischen YouTube und der GEMA nehmen langsam bizarre Züge an, eine Einigung ist nicht in Sicht. Die Konsequenz: Deutsche User schauen in die Röhre und sehen immer häufiger den verhassten Entschuldigungs-Bildschirm "Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar". Von den 1.000 weltweit beliebtesten Videos sind mehr als 600 für deutsche Surfer gesperrt. Dabei liegt nur in 8,4 Prozent der Fälle ein tatsächliches Rechteproblem vor. 53,1 Prozent sperrt YouTube schon mal vorsorglich, weil es "möglicherweise Rechteprobleme" geben könnte. Beide Parteien schenken sich nichts in diesem Streit - der Leidtragende ist der User. Wir zeigen Ihnen die verbotenen Videos, die Ihnen auf YouTube vorenthalten werden und die nicht einmal in der deutschen Suche auftauchen.

Alle hierzulande gesperrten Top-10-Videos finden Sie in unserer Fotostrecke. Über die Links gelangen Sie direkt zum jeweiligen Video. Um gesperrte Videos freizuschalten, können Sie das Browser-Add-on ProxMate für Chrome oder für Firefox nutzen, das sie in unserem Downloadbereich finden. Alternativ richten Sie den Proxy einfach per Hand ein.  (ry)


Download:ProxMate für ChromeProxMate für Firefox
Fotostrecke: Verbotene YouTube-Hits - Top 10 aus dem Sperrbezirk



Leave a Comment

(0 Comments)

Your email address will not be published. Required fields are marked *